femsense

2023 07 18 9 fertility tips title

9 tips to improve your fertility

Our fertility accompanies us for half our lives - from menarche to menopause. But can we actively do something to positively influence it?

What factors influence fertility?

Allem voran ist das Alter DER bestimmende Faktor der weiblichen Fruchtbarkeit. Schon etwa ab Mitte 30 nimmt die der Frau merkbar ab. Was aber nicht bedeutet, dass es dann zu spät ist! Denn noch viele weitere Parameter bestimmen, wie lange eine Frau fruchtbar ist: vom Anti-Müller-Hormon (AMH), das die Anzahl der Eizellen angibt, über die Eileiterdurchlässigkeit, die Schilddrüse und den Vitamin D-Spiegel bis hin zu gesundheitlichen Einschränkungen wie Endometriose oder PCO. Auch die Samenzellenqualität und generelle körperliche Verfassung des Partners spielen natürlich eine entscheidende Rolle.

"Expanding your knowledge on the subject is the first step towards becoming more aware of your own individual fertility," Alexander Just is convinced.

Find out more about your own fertility

Früh über das Thema nachzudenken ist also nie verkehrt. Im Gegenteil: Je eher mögliche Probleme erkannt werden, desto besser für dich! Der jährliche Krebsabstrich bei deinem*deiner Gynäkologin sollte daher selbstverständlich sein. Aber auch darüber hinaus lohnt es sich für dich, gewisse Vorsorge-Maßnahmen zu treffen, um besser darüber Bescheid zu wissen. So zum Beispiel empfiehlt sich (gerade etwa bei familiärer Vorbelastung) ein regelmäßiges Schilddrüsenscreening oder eine Fokussuche nach Endometriose und PCO. Eine Samenuntersuchung bei deinem Partner wiederum kann frühzeitig Defizite aufdecken, denen ihr gemeinsam entgegenarbeiten könnt.

Mit etwas weniger Aufwand verbunden, aber dennoch sehr aufschlussreich für deinen Partner und dich ist die Just-One-Step-Methode, die von Alexander Just entwickelt wurde. Wie der Name schon sagt, kannst du damit in einem Schritt deine Vorsorge für Familienplanung durchführen. „Die Methode beinhaltet ine spezielle Zellanalyse, eine Bestimmung des AMH-Spiegels und einen Fragebogen. Aus diesen Variablen fertigen wir einen individuellen Therapie- und Ernährungsplan, den unsere Patient*innen einfach in ihren täglichen Alltag einbinden können“, erklärt Alexander Just.

9 tips on how you can improve your fertility - and that of your partner

Einige Faktoren für deine Fruchtbarkeit sind also gewissermaßen vorgegeben. Doch sie lassen sich mit ein paar Maßnahmen in deinem täglichen Leben auch positiv beeinflussen. So kannst du aktiv etwas dafür tun, um sie zu erhalten! Und das gilt übrigens auch für deinen Partner, denn was dir guttut, ist auch für seine Fruchtbarkeit förderlich.

1) Watch your weight.

Übergewicht kann sich negativ auswirken – das ist wissenschaftlich belegt. Frauen mit Adipositas neigen sogar drei Mal öfter zu Fruchtbarkeitsproblemen als Frauen mit Normgewicht. Ein paar Kilo zu viel sind nicht so schlimm, doch es lohnt sich für dich, auf dein Gewicht zu achten. Schon allein aus vielen anderen gesundheitlichen Gründen.

2) Eat a conscious and balanced diet.

Your diet is just as important when it comes to fertility. A balanced, plant-based diet with little sugar and fat, as is often found in fast food or convenience products, for example, can have a positive effect on your fertility.

3) Exercise regularly.

Exercise (especially in the fresh air) has many beneficial effects on your health and therefore also on your fertility. But beware: exercising to the point of physical exhaustion can have the exact opposite effect! So, as is almost always the case, you need a healthy balance.

4) No smoking and little alcohol.

Smoking and drinking are of course absolute no-goes during pregnancy! But even before you want to have children, it's worth giving up smoking or binge drinking. This is because both nicotine and alcohol are neurotoxins that can impair your fertility.

fruchtbarkeit rauchen

Rauchen ist Fruchtbarkeits-Killer!

5) Take the right nutritional supplements.

Food supplements should not replace a complete diet. However, they can supplement it in a targeted manner. Alexander Just advises an individualised intake of food supplements that strengthen the body's energy centres and maintain cellular integrity. For example, you can prevent inflammation in the body. In men, food supplements can improve the quality of sperm cells.

6) Test your fertility - and that of your partner.

As mentioned, measures such as the Just One Step method are a good way to familiarise yourself with your own fertility. Ignorance is not always bliss, especially when it comes to your fertility!

7) Have a hormone status done at least once.

Fertility is a complex matter in which many hormones and metabolic processes interact. A hormone status (ideally between the second and sixth day of your cycle) provides you with information about numerous important hormones that influence your cycle and can be used as a comparison.

8) Get a second opinion in case of problems.

Have you possibly been diagnosed with a condition that requires lengthy treatment or even surgery? Then be sure to get another opinion beforehand. Sometimes there are alternative treatments and therefore more options to improve your fertility.

9) Track your cycle.

If you want to know about your fertility, you should also know your own cycle! femSense can help you to monitor your cycle and recognise any problems right from the start. For example, if your cycles are noticeably short or long or no ovulation is detected at all. In the event of a consultation with your gynaecologist, this information can be worth its weight in gold.

Das Fazit ist: Es ist nie zu früh, um sich über seine Fruchtbarkeit Gedanken zu machen. Das sagt auch Alexander Just: „Testet eure Fruchtbarkeit und nehmt nicht automatisch an, dass alles im grünen Bereich ist. Denn natürliche Fruchtbarkeit ist vor allem eines: Zeitlich limitiert. Sie vergeht sehr schnell und kommt nicht wieder. Darum: Achtet auf euch und eure Körper!“

Verena is a copywriter and an old hand when it comes to the symptothermal method: she carried out her first cycles on chart paper. She is happy to pass on her many years of experience to interested parties and has also helped well-known brands to further develop their products.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

10% DISCOUNT
ONLY FOR A SHORT TIME

Become part of the femSense family and:

  • Enjoy exclusive offers
  • Exciting insights from our experts
  • Learn about your cycle and fertility