femsense

Simple Hormonbeobachtung

Hallo Hormonbeobachtung! Dein Menstruationszyklus unterliegt täglichen Hormonschwankungen, die dich sowohl körperlich als auch geistig beeinflussen. Die Beobachtung deiner Hormone kann dir ein besseres Verständnis für deinen Körper vermitteln und Hinweise auf mögliche hormonelle Probleme oder sogar potenzielle Gesundheitsprobleme geben.

B

ei der Überwachung deines Menstruationszyklus und der Hormonbeobachtung geht es nicht nur darum, zu wissen, wann die nächste Periode fällig ist, damit du dich darauf vorbereiten kannst, sondern auch darum, deinen Zyklus als eine tägliche Hormonschwankung zu betrachten, die dich sowohl körperlich als auch geistig beeinflusst. Die Hormone schwanken in den verschiedenen Phasen deines Zyklus, und das hat einen direkten Einfluss auf dein Verhalten und dein Aussehen.

Warum die Hormonbeobachtung wichtig ist: Die körperlichen und emotionalen Symptome, die die meisten Frauen als PMS kennen, sind ein gutes Beispiel dafür, wie unsere Hormone unsere körperliche und geistige Gesundheit beeinflussen können. Stimmungsschwankungen, Angstzustände, Depressionen und Müdigkeit sind nur einige der Möglichkeiten, wie sich hormonelle Veränderungen auf das tägliche Leben auswirken können. Und wenn du eine Frau in der Perimenopause fragst, wie sich die hormonellen Veränderungen in den Wechseljahren auf ihr Leben auswirken, wirst du von einer Reihe von Symptomen hören, die von Herzklopfen und Hirnnebel bis hin zu Schlaflosigkeit und Gewichtszunahme reichen – alle verursacht durch den veränderten Hormonspiegel.

Die 5 wichtigsten Fortpflanzungshormone in der Hormonbeobachtung

Es gibt drei wichtige Sexualhormone in der Hormonbeobachtung: Östrogen, Progesteron und Testosteron, die während des Menstruationszyklus einer Frau natürlichen Schwankungen unterliegen. Wenn diese Hormone jedoch aus dem Gleichgewicht geraten oder zu stark schwanken, wirkt sich dies nicht nur auf die Fruchtbarkeit, sondern auch auf das tägliche Leben aus.

Östrogen ist ein wichtiger Regulator von Serotonin, dem Wohlfühlhormon, das unsere Stimmung und unser Glück stabilisiert, und wenn der Östrogenspiegel niedrig ist, können wir uns emotional und überfordert fühlen. Der Östrogenspiegel ändert sich je nachdem, wo du dich in deinem Menstruationszyklus befindest; er ist in der Mitte des Zyklus, um den Eisprung herum, am höchsten und während der Periode am niedrigsten.

Progesteron ist ein beruhigendes Hormon, das den Schlaf und die emotionale und intellektuelle Funktion fördert. Störungen des Progesteronspiegels können zu Reizbarkeit, Depressionen und Schlafproblemen führen. Die Hauptaufgabe von Progesteron besteht darin, die Gebärmutterschleimhaut auf eine Schwangerschaft vorzubereiten. Kommt es nicht zu einer Schwangerschaft, wird die Gebärmutterschleimhaut während der Periode abgestoßen. Wenn eine Eizelle befruchtet wird, steigt das Progesteron an, um die Schwangerschaft zu unterstützen.

Testosteron. Obwohl Testosteron eher als männliches Hormon bekannt ist, kommt es auch bei Frauen in geringeren Mengen vor. Testosteron ist ein weiteres “Wohlfühl”-Hormon, das Stress abbaut und Selbstvertrauen und Positivität steigert. Ein zu hoher oder zu niedriger Testosteronspiegel kann nicht nur den Sexualtrieb beeinträchtigen, sondern auch Ängste verstärken und sogar Gedächtnisverluste verursachen.

Das luteinisierende Hormon (LH) spielt eine Schlüsselrolle beim Eisprung und dem Menstruationszyklus. Es ist ein wichtiges Hormon für die reproduktive Gesundheit der Frau und spielt eine entscheidende Rolle bei der Regulierung des weiblichen Zyklus und in der Hormonbeobachtung. LH ist das Hormon, das den Eierstöcken signalisiert, eine Eizelle freizusetzen und die Gebärmutter auf eine Schwangerschaft vorzubereiten. Ein Anstieg des LH-Spiegels löst den Eisprung – die Freisetzung einer Eizelle aus dem Eierstock – aus, weshalb LH-Tests häufig zur Überwachung des Eisprungs verwendet werden.

Das follikelstimulierende Hormon (FSH) wird von der Hirnanhangsdrüse im Gehirn produziert. Es ist ein wichtiges Hormon für die normale Funktion des Fortpflanzungssystems. FSH trägt dazu bei, den Menstruationszyklus und die Produktion von Eizellen in den Eierstöcken zu steuern. Die FSH-Menge schwankt während des gesamten Menstruationszyklus einer Frau und ist kurz vor dem Eisprung am höchsten.

Das FSH ist vor dem Eisprung am höchsten

Hormonbeobachtung: Schwankungen des Hormonspiegels während des Menstruationszyklus sind völlig normal und nicht immer etwas Schlechtes. Wenn zum Beispiel der Östrogenspiegel in der zweiten Zykluswoche ansteigt, sollte sich deine Stimmung und dein Energieniveau verbessern, so dass du geselliger und glücklicher bist. Es ist ein weit verbreiteter Mythos, dass der Menstruationszyklus bei jeder Frau gleich ist. Der Hormonzyklus ist zwar bei fast allen Frauen gleich, aber die Länge des Zyklus, der Tag des Eisprungs und das fruchtbare Fenster variieren nicht nur von Frau zu Frau, sondern manchmal auch von Zyklus zu Zyklus bei jeder einzelnen Frau. Bei gesunden Frauen kann die Zykluslänge sogar zwischen 25 und 35 Tagen variieren. Die Aussage, dass der Eisprung immer am 14. Tag stattfindet, ist also selten zutreffend und stark vereinfacht. Ein guter erster Schritt, um deine Hormone und deren Einfluss auf dein Wohlbefinden kennenzulernen, ist das Herunterladen der femSense App und das Verfolgen deines Zyklus. Wenn du genau wissen willst, wann du deinen Eisprung hast, kannst du die Sensorpflaster direkt über die App oder über die femSense-Website bestellen. Lass uns die harte Arbeit für dich erledigen!

Quellen:

Reproductive Hormones

Female reproductive hormones (2023)

Hey! Are you from the US? 🇺🇸

If so click on the button below to proceed
to the US website.

Hey! Are you from the UK? 🇬🇧

If so click on the button below to proceed
to the UK website.

Hey! Are you from Poland? 🇵🇱

If so click on the button below to proceed
to the Polish website.

10% RABATT
NUR FÜR KURZE ZEIT

Werde Teil der femSense Familie und:

  • Genieße exklusive Angebote
  • Spannende Einblicke von unseren Expertinnen
  • Lerne über deinen Zyklus und deine Fruchtbarkeit